Lüchtringer erfolgreich bei den NRW Straßenlaufmeisterschaften in Steinhagen

von David Beverungen

Steinhagen (FRI) Fünf Athleten aus dem Kreis Höxter nahmen an den Nordrheinwestfä- lischen Straßenlaufmeisterschaften über 10 Kilometer im ostwestfälischen Steinhagen teil. Alle Athleten konnten mit Urkundenplätzen die Heimreise antreten. Herausragend die Driburgerin Kiara Nahen (LC Paderborn, die sich in der Klasse der weiblichen Jugend U 20 überlegen den Titel sicherte. Schwester Alina Nahen, die ebenfalls für den LC Paderborn an den Start ging, sicherte sich Rang vier. Die Brüder Tim und Jan Holtbrügge erkämpften sich mit Matthias Berkemeier für die LF Lüchtringen in der Mannschaftswertung der männlichen Jugend U20 hinter Münster die Vizemeisterschaft. Bester Einzelathlet war hier Tim Holtbrügge, der mit Rang sechs ein weiteres Mal auf dem Siegertreppchen stand.

    Jan Holtbrügge, Tim Holtbrügge und Matthias Berkemeier (v.l.n.r.) Jan Holtbrügge, Tim Holtbrügge und Matthias Berkemeier (v.l.n.r.) Tim Holtbrügge bei den NRW-Meisterschaften 10km Straße 2018 Tim Holtbrügge bei den NRW-Meisterschaften 10km Straße 2018 Jan Holtbrügge und direkt dahinter Matthias Berkemeier bei den NRW-Meisterschaften 10km Straße 2018 Jan Holtbrügge und direkt dahinter Matthias Berkemeier bei den NRW-Meisterschaften 10km Straße 2018

    Bei sommerlichen Temperaturen von über dreißig Grad in der Sonne hatten die rund 300 Teilnehmer auf dem 10 Kilometer langen, amtlich vermessenen Rundkurs über asphaltierte Wirtschaftswege schwierige äußere Bedingungen zu bewältigen. Das Team der Leichtathle- tikfreunde Lüchtringen hatte sich vorgenommen, eine Mannschaftsmedaille mit ins Weserdorf zu nehmen. Alle drei Athleten gingen das Rennen bei den hohen Temperaturen zu schnell an und mussten schnell erkennen, dass dieser Tag nicht für Bestleistungen geeignet war. Nach etwa drei Kilometer wurde dann das Tempo auf die äußeren Bedingungen abgestimmt und so platzierten sich die Lüchtringer allesamt sehr gut. Bester an diesem Tag war Tim Holtbrügge, der mit 35:59 Minuten in der Einzelwertung auf Rang sechs sprang. Bruder Jan setzte sich mit 37:48 Minuten auf Rang elf und auch Matthias Berkemeier mit Rang dreizehn in 37:59 Minuten konnte überzeugen. Hinter den überlegenen Manns- schaftssieger von der LG Brillux Münster sicherte man sich vor der LG Kindelsberg Kreuztal und der Mannschaft aus Düsseldorf die Vizemeisterschaft.

    Kiara Nahen vom LC Paderborn hatte mit den äußeren Bedingungen anscheinend gar keine Probleme. Die Driburgerin lief mit neuer persönlicher Bestzeit von 39:00 Minuten überlegen zur Meisterschaft und hatte vor der Zweitplatzierten, Denise Moser aus Düsseldorf mehr als 90 Sekunden Vorsprung. Mit dieser Zeit setzt sich die Athletin, die noch zur jüngeren Klasse der U18 zählt, überlegen an die Spitze der westfälischen Rangliste. Schwester Alina konnte mit Rang vier und der Zeit von 46:40 Minuten ebenfalls überzeugen und heimste somit die zweite Urkunde für das Geschwisterpaar und den LC Paderborn ein.